Jedes Jahr fahren wir (7 Freunde) für ein paar Tage zusammen weg. Dieses Mal entschieden wir uns im ins Tessin zu fahren.

Beim Herumstöbern im Internet stiess ich auf einen Bericht über eine Weinreise im Tessin organisiert von Andrea Abate von Travel & More.

Genau so etwas in der Art suchte ich. Denn wir sind alle grosse Weinliebhaber und sprechen kein italienisch. So telefonierte ich mit Andrea und erzählte ihr wie wir uns die Reise vorstellen. Danach hatten wir noch ein paar Mal per Mail Kontakt und schon bald stand unsere Reise fest.

Ein paar Wochen später sind wir am Freitagmittag beim Hotel Bigatt von Andrea freundliche begrüsst worden. Sie zeigte uns kurz das Hotel und schon bald wurden wir von einem 7-Plätzer Minivan mit Privatchauffeur zum Weingut Tenuta Castello di Morcote gebracht. Dort besichtigten wir die Burg und den Weinkeller. Danach durften wir die Weine degustieren und dazu gab es eine kleine Tessiner Platte. Selbstverständlich haben wir von dem edlen Tropfen auch gleich ein paar Flaschen mitgenommen.

Der Chauffeur führte uns dann wieder zurück zum Hotel, wo wir die Zimmer beziehen konnten. Die Zimmer sind relativ gross und neu renoviert. Es hat einen Aussenpool und von der Gartenterrasse hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt und den See.

Andrea hat uns für den Abend einen Tisch im Ristorante Pizzeria Al Barilotto reserviert. Das Essen war gut und die Bedienung freundlich. Preis/Leistung stimmte.

Am nächsten Morgen wurden wir nach einem leckeren und abwechslungsreichen Frühstück erneut von unserem Privatchauffeur beim Hotel abgeholt und von einem Weingut ins andere gefahren. Es war Tag der offenen Weinkeller. Andrea hat uns vorgängig ein paar von den 47 offenen Keller empfohlen. Natürlich kamen wir auch heute nicht ohne Weine zurück. Der Van fuhr direkt in die kühle Garage, wo wir die gekauften Weine in unsere Autos zügeln konnten.

Am frühen Abend wartete am Steg von Lugano ein Partyboat auf uns. Wir schipperten ca. 1 Stunde gemütlich bei einem erfrischenden Apéro auf dem See zum Grotto San Rocco. Die Bootsfahrt und das Grotto waren für mich das absolute Highlight. Das Essen im Grotto war fantastisch. Spargelrisotto und ein butterzarte Rindsfilet und zum Schluss ein Tiramisu. Einfach herrlich und die zwei jungen neuen Gastgeber waren sehr freundlich. Um 22 Uhr holte uns das Boot wieder ab und fuhr in ca. 10 Minuten zurück zum Steg von Paradiso. Von da spazierten wir zum Hotel hoch, wo wir auf der Gartenterrasse zum Ausklang einen Schlummerdrink genossen.

Am Sonntagmorgen fuhren wir dann mit unvergesslichen Erinnerungen zurück in die Deutschschweiz.

Zu Andrea. Sie ist eine großartige Frau und hat wahrscheinliche einer der tollsten Jobs der Welt. Sie versteht es die Bedürfnisse für die Kunden optimal anzupassen. Sie war nicht immer mit uns mit dabei, was nicht störte. Man konnte sie jedoch immer erreichen. Und wenn sie mit dabei war, dann eher zurückhaltend und überhaupt nicht aufdringlich.

Zu Beginn meinten einige von uns, dass der Preis für diese Reise etwas hoch sei. Nach diesem Wochenende meinten sie dann: Es war eigentlich gar nicht so teuer, wenn man bedenkt, was wir alles erleben durften und was Andrea alles organisiert hatte damit wir entspannt diese Tage geniessen konnten.

Für uns 7 war es das perfekte Wochenende welches Andrea für uns perfekt organisiert hatte.

Alles in Allem… Andrea ist wirklich zum Weiterempfehlen.

Vielen lieben Dank.

7 Amici aus der Deutschschweiz